Direkt zu:

E-Learning

„Motivationsförderung durch E-Learning – Eine Vorstellung verschiedener Projekte und Konzepte aus der juristischen Lehre“

 

Seit einigen Jahren werden an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg E-Learning Elemente in die juristische Lehre integriert. Im Vortrag werden mit dem Fokus auf Motivationsförderungen einige Projekte vorgestellt, darunter:

  • ein Konzept für eine multimedial gestützte Arbeitsgemeinschaft im Strafrecht, das 2018 mit dem „@ward für Projekte in der Konzeptionsphase“ ausgezeichnet wurde,
  • das Game Based Learning Projekt „CitApp“, welches sich aktuell in der Umsetzungsphase befindet und
  • der Subsumtionseditor „Gusto“, der ab dem WS 2019/2020 in der juristischen Lehre an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg eingesetzt wird.

 

Referentin: 
Annabell Pfaff (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

 

Anmeldung:
Über folgenden Link können Sie an den Webinaren als Gast teilnehmen.

Stimme

Die Stimme – ein unerschöpfliches Arbeitsmittel?

Beschreibung
Lang andauerndes Sprechen, gegen laute Hintergrundgeräusche, bei trockener Luft, in ungünstiger Körperhaltung und unter Stress. Lehrende sind im Alltag ständig ungünstigen Voraussetzungen zu Lasten ihrer Stimme ausgesetzt. Sind sie erst mal heiser, warten viele hilflos auf Besserung. Lernen Sie Tricks und kleine Kniffe, wie Sie bewusster, ökonomischer mit Ihrer Stimme umgehen und Überlastung vermeiden.

Wie klinge ich am wirkungsvollsten? Wie spreche ich entspannter und ohne Druck? Diesen und anderen Fragen, die viele oft umtreibt, soll hier auf den Grund gegangen werden.

Oft gestehen wir uns eine unphysiologische Sprechtechnik ebensowenig ein, wie zu wenig Stimmvolumen um bis in die letzte Reihe gehört zu werden. Gekoppelt an Atmung und Körperhaltung, loten wir den Bereich der physiologischen Sprechstimmlage aus, die eine wesentliche Rolle zur gesunden Stimmerzeugung spielt.

Praktische Übungen für jeden Tag, zusammengefasst in einem Übungskatalog, der den TeilnehmerInnen am Ende ausgehändigt wird, sollen helfen Ihre Stimme klangvoller ertönen zu lassen.

Akademien 2019

 

Zielgruppe

  • z.B. Lehrende der Universität Magdeburg und der Verbundhochschulen im Land Sachsen-Anhalt,
  • sowie alle Interessierten, die ihre Stimme intensiver im alltäglichen Berufsleben nutzen.

 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Für den Kurs sind keinerlei Vorkenntnisse zum Thema Stimme erforderlich.
  • Interesse für das Thema und gerne bequeme Kleidung sowie eine Iso- bzw. Yogamatte sind mitzubringen.

 

Referentin
Heße, Franziska (M.A.)

 

Anmeldung
Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung Magdeburg (ZWW)
0391/67-57371
E-Mail: zww@ovgu.de
Anmeldeschluss: 03.05.2019

Lehrprojektwerkstatt

Lehrprojektwerkstatt: Wie komme ich vom Konzept zur Umsetzung?

Beschreibung
Sie haben eine konkrete Fragestellung, z.B. zur Wirksamkeit einer neuen Lehrmethode und möchten diese durch ein eigenes Praxisforschungsprojekt beantworten. Die Lehrprojektwerkstatt unterstützt Sie dabei, Ihre Frage(n) zu konkretisieren und ein Forschungsdesign zu entwickeln und umzusetzen.

Dafür wird zunächst der Ansatz der Aktionsforschung vorgestellt, anschließend werden Ideen erarbeitet, geschärft und in eine Konzeption für die Umsetzung des eigenen Projekts überführt.

Die Werkstatt bietet individuelle Hilfestellungen in Bezug auf das eigene Lehrprojekt. Abhängig vom Thema sowie der methodischen Herangehensweise, sind die Umsetzungswege individuell unterschiedlich. Daher stehen eine kollegiale Beratung durch die Gruppe sowie Impulse für die Umsetzung der eigenen Aktionsforschung durch die Workshopleitung im Fokus.

Weiterführend werden die Kriterien für einen Lehrprojektbericht sowie Möglichkeiten der weiteren Begleitung des Lehrprojektes durch die Gruppe und die Workshopleitung abgestimmt.

Akademien 2019

 

Zielgruppe

  • z.B. Lehrende der Universität Magdeburg und der Verbundhochschulen im Land Sachsen-Anhalt

 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Interesse für das Thema
  • vorherige Einreichung einer kurzen Skizze zum verfolgten Lehrprojekt

 

Referent
Prof. Dr. Philipp Pohlenz

 

Anmeldung
Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung Magdeburg (ZWW)
0391/67-57371
E-Mail: zww@ovgu.de
Anmeldeschluss: 03.05.2019

Familie & Studium

Vereinbarkeit von Familie und Studium: Wie wird die Lehre an Hochschulen und Universitäten familiengerechter?

Beschreibung
Bei diesem Workshop sollen verschiedene Herausforderungen und Probleme für studierende (und lehrende) Eltern erörtert werden und wie seitens der Lehrenden damit umgegangen werden kann. Dadurch soll eine Sensibilisierung für Gestaltungs- und Problemlösungsspielräume im Kontext von Studium und Familie auf Seiten der Lehrkräfte stattfinden.

Akademien 2019

 

Zielgruppe

  • z.B. Lehrende der Universität Magdeburg und der Verbundhochschulen im Land Sachsen-Anhalt
  • weitere interessierte Zielgruppen, z.B. wissenschaftliche Mitarbeiter/innen, die regelmäßig einzelnen Studierenden oder Studierendengruppen Feedback geben

 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Interesse für das Thema 
  • Eigene Lehrerfahrungen

 

Referent
Dr. Frank Lesske

 

Anmeldung
Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung Magdeburg (ZWW)
0391/67-57371
E-Mail: zww@ovgu.de
Anmeldeschluss: 03.05.2019

Hochschullehre

Ist kritisches Denken ein Leitziel der Lehre?

Beschreibung
Wie lehren wir in Zeiten von Entgrenzung der Arbeit- und Wissensgesellschaft in der die Studierenden selbst situiert sind? Wie gelingt es uns, den Blick auf transformative Prozesse zu lenken ohne dabei den genuinen Kern der jeweiligen disziplinären Verortung auszuklammern? Wie können wir die Phänomene des epistemischen Wandels greifbar werden lassen (‚ein Lehrbuch kann ich anfassen, Bildung nicht’)?

Verbunden mit diesen Fragen stellen sich Überlegungen zu unserer Rolle als Lehrende in der Hochschulausbildung, sowie zu den Inhalten, Themen, Formaten und Methoden, mit denen wir ‚Bildung durch Wissenschaft’ (kritisches Denken) lehren können. Diese Überlegungen berühren dann auch die didaktische Umsetzung.

Ein Kernkonzept scheint die Stimulierung (und Vermittlung – insofern überhaupt möglich) von kritischem Denken bei den Studierenden zu sein. Die Studierenden sozusagen zu einem „thinking outside the box“ zu bringen, z.B. durch einen stärkeren Einbezug von Diskursen des jeweiligen Faches/Inhaltes/Themas oder konkreter gesellschaftlicher Herausforderungen und diese betreffend bzw. tangierend.

Akademien 2019

 

Zielgruppe

  • z.B. Lehrende der Universität Magdeburg und der Verbundhochschulen im Land SachsenAnhalt
  • weitere interessierte Zielgruppen
  • interessierte Studierende

 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Interesse für das Thema 

 

Referentin
Dr. Maria Kondratjuk

 

Anmeldung
Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung Magdeburg (ZWW)
0391/67-57371
E-Mail: zww@ovgu.de
Anmeldeschluss: 03.05.2019

Prüfungen

Wie können Prüfungssituationen gender- und diversitätsbewusst gestaltet werden?

Beschreibung
Wie können Prüfungssituationen so gestaltet werden, dass sie gender- und diversitätsgerecht sind? Wie können vor allem mündliche Prüfungsleistungen möglichst gerecht bewertet werden? Wie reagiert man adäquat auf emotionale Reaktionen von Studierenden im Prüfungsprozess?

Gender und Diversity in Prüfungen ist ein wenig untersuchtes Thema. Erkenntnisse aus der sozialpsychologischen Forschung, z.B. zu Personalauswahlprozessen, oder der Schulforschung bietet jedoch spannende Ansätze, die insbesondere in mündlichen Prüfungssituationen zum Tragen kommen können. In diesem Workshop setzen Sie sich mit Möglichkeiten und Fallstricken diversitätsund genderbewusster Prüfungsgestaltung auseinander. Der Fokus liegt dabei besonders auf mündlichen Prüfungssituationen. Bewertung schadet dem Lernen! – Wie können wir dennoch Noten mit Lernerfolgen überein bringen?

Akademien 2019

 

Zielgruppe

  • z.B. Lehrende der Universität Magdeburg und der Verbundhochschulen im Land Sachsen-Anhalt
  • sowie (angehende) Lehrende mit noch wenig Erfahrung als Prüfer/in

 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Interesse am Thema ggf. eigene Erfahrungen aus Prüfungssituationen (als Prüfende/r und Geprüfte/r)

 

Referentin
Melanie Bittner

 

Anmeldung
Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung Magdeburg (ZWW)
0391/67-57371
E-Mail: zww@ovgu.de
Anmeldeschluss: 03.05.2019

 

Bewertung

Bewertung schadet dem Lernen! – Wie können wir dennoch Noten mit Lernerfolgen überein bringen?

Beschreibung
Vermutlich hören Sie auch des Öfteren Aussagen wie „Studierende sind nicht mehr das, was sie mal waren.“, „Die sind alle nicht motiviert.“ und „Die Schule erfüllt nicht mehr Ihren Auftrag.“

Während wir uns über diese Situation beschweren, folgen wir den Prinzipien des Systems: Wenn Noten Unterschiede herstellen um gesellschaftliche Selektion zu betreiben, scheinen sie eine schlechte Idee für die Begleitung von Lernen zu sein.

Was können wir stattdessen tun, um Lernen und Lernerfolge zu befördern – im Spagat zu einem System, das Selektion von uns verlangt? Fragen und Ideen dazu werden im Workshop diskursiv bearbeitet. Bringen Sie gern eigene Beispiele aus Ihrer Lehrpraxis dafür mit.

Akademien 2019

 

Zielgruppe

  • z.B. Lehrende der Universität Magdeburg und der Verbundhochschulen im Land Sachsen-Anhalt

 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Interesse für das Thema

 

Referent
Dominik Frisch (FISCHERFRISCH.)

 

Anmeldung
Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung Magdeburg (ZWW)
0391/67-57371
E-Mail: zww@ovgu.de
Anmeldeschluss: 03.05.2019

 

Feedback

 

Frühjahrsakademie:
Feedback in der Lehre – geht das überhaupt gut?

 

Beschreibung
Wie bekommen wir authentisches Feedback ohne methodisch zu überfordern? Wir alle suchen nach wahrhaftigen Rückmeldungen zu unserer Leistung, zu unseren Inhalten, zu unserer Lehre. Lernenden wie auch Lehrende wollen wissen, ob und wie ihr Beitrag Wirkung hat. Wir setzen uns mit unterschiedlichen Feedback-Haltungen und Methoden auseinander um zu klären, welche Form des Feedbacks in Ihrer Lehre zielführend ist. Zudem klären wir realistische Wege, wie Sie, wie Sie eine Feedbackkultur in ihrer Lehre etablieren können.

 

Anmeldeschluss: 11.03.2019
Anmeldung über: zww@ovgu.de 
Die komplette Programmübersicht der Frühjahrsakademie finden Sie hier.

 

Referent
Herr Dominik Frisch FISCHERFRISCH

 

Teilnehmer/innen
Lehrende (OVGU und andere Bildungseinrichtungen) (Teilnehmerbegrenzung: max. 5-12 Personen)
Seminarraum 107

 

Hinweis
Bitte bringen Sie Fragen und Beispiele aus Ihrem Berufsalltag mit.

Gruppenarbeit

 

Frühjahrsakademie:
Plagiat oder Crowd Learning: Plagiat oder Crowd Learning? Wie kann man Gruppenarbeiten erfolgreich gestalten?

 

Beschreibung
Zur Aktivierung der Lernenden werden vielfach Gruppenarbeiten eingesetzt. Diese stellen Lehrende jedoch vor Herausforderungen. So ist bspw. vielfach eine Bewertung von Gruppenleistungen und die gleichzeitige Würdigung individueller Lernleistungen schwierig. Zudem sind Gruppenarbeiten vielfach mit Konflikten in den Studierendengruppen verbunden. Für Lehrende ergeben sich vielfältige Anforderungen und Moderationsaufgaben. Im Workshop soll das Instrument der Gruppenarbeit diskutiert und anhand von Beispielen erprobt werden. Im Fokus stehen dabei Gelingensbedingungen für Gruppenarbeitsphasen und für deren didaktische Nützlichkeit im Kontext konkreter Lehrveranstaltungen.

 

Anmeldeschluss: 11.03.2019
Anmeldung über: zww@ovgu.de 
Die komplette Programmübersicht der Frühjahrsakademie finden Sie hier.

 

Referent
Prof. Dr. Philipp Pohlenz

 

Teilnehmer/innen
Lehrende der Universität Magdeburg. (Teilnehmerbegrenzung: max. 5-15 Personen)
Seminarraum 107

 

Hinweis
Konkrete Einsatzszenarien und eigene Erfahrungen mit Gruppenarbeiten sind hilfreich.

Diskriminierungskritische Didaktik

 

Frühjahrsakademie:
Diskriminierungskritische Kommunikation: Wie gerecht bin ich bei der Wissensvermittlung? 

 

Beschreibung
Ziel des Workshops ist, sich über die Vielfalt von Studierenden bewusst zu werden, die eigene Lehre und den eigenen Lehrstil zu reflektieren und sich mit anderen darüber auszutauschen, wie eine diskriminierungskritische Didaktik entwickelt werden kann. Dabei werden Techniken und Strategien vorgestellt, die einen Umgang mit Vielfalt auf unterschiedlichen Ebenen erlauben und die die produktive und gleichberechtigte Teilhabe aller Studierenden ermöglichen sowie Handlungsspielräume entfalten. Dieses Wissen soll in konkreten Beispielen aus der Lehrpraxis der Teilnehmenden einfließen und direkte Umsetzung in der Planung finden.

Der Schwerpunkt des Workshops liegt dabei auf dem Thema Kommunikation, Sprache und (Selbst-)wahrnehmung. Es sollen kommunikative Kompetenzen zur gender- und diversitysensiblen Gestaltung von Interaktionsprozessen erworben und Selbstreflexionsprozesse initiiert werden. Dabei geht es vor allem um die Wahrnehmung der eigenen Position als Lehrende/r und der Vielfalt der Studierenden. 

 

Anmeldeschluss: 11.03.2019
Anmeldung über: zww@ovgu.de 
Die komplette Programmübersicht der Frühjahrsakademie finden Sie hier.

 

Referentinnen
Dr. Lena Eckert
Dr. Silke Martin

 

Teilnehmer/innen
Lehrende der Universität Magdeburg und der Verbundhochschulen im Land Sachsen-Anhalt. (Teilnehmerbegrenzung: max. 5-15 Personen)
Seminarraum 106

Nächste Termine

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.